Kinostart von Dune 2 erst 2024, auch der neue Herr der Ringe ist betroffen

10 months ago

Was Warner Bros. zunächst nur erwogen hatte, ist nun beschlossen: „Dune 2“ wird nicht mehr in 2023 veröffentlicht – und diese Verschiebung hat auch Auswirkungen auf zwei weitere Filme.

Seit dem 2. Mai 2023 befindet sich die Writer’s Guild of America (WGA), die Gewerkschaft der Autorinnen und Autoren, im Streik. Schon zu diesem Zeitpunkt konnte in Hollywood von Normalität keine Rede mehr sein. Der Tiefpunkt in dieser Krise der Filmindustrie wurde am 14. Juli erreicht, als auch die Screen Actors Guild – American Federation of Television and Radio Artists (SAG-AFTRA), welche die Schauspielerinnen und Schauspieler vertritt, in den Streik trat. Seitdem sind nahezu alle Aktivitäten in Hollywood zum Stillstand gekommen; neue Projekte werden auf Eis gelegt, verschoben oder komplett abgesagt. Jetzt sind sogar bereits fertiggestellte Produktionen davon betroffen.

Warner Bros. hat tatsächlich die Veröffentlichung von „Dune 2“ verschoben, wie der Hollywood Reporter berichtete. Die mit Spannung erwartete Sci-Fi-Fortsetzung von Denis Villeneuve (den ersten Teil können Sie im Abonnement von Amazon Prime Video streamen) sollte ursprünglich am 2. November 2023 in Deutschland starten. Für die USA wurde der 15. März 2024 als neues Erscheinungsdatum festgelegt. „Dune 2“ soll erwartungsgemäß am 14. März 2024 in Deutschland erscheint, allerdings warten wir noch auf eine offizielle Bestätigung.

Im Juli 2023 gab es bereits Meldungen darüber, dass Warner Bros. eine Verlegung in Erwägung zieht. Neben „Dune 2“ wurden zu jener Zeit auch „Aquaman: The Lost Kingdom“ (21. Dezember 2023) und „Die Farbe Lila“ (18. Januar 2024) als mögliche Betroffene der Hollywood-Streiks erwähnt. Beide Filme scheinen jedoch ihre geplanten Starttermine beizubehalten.

Infolgedessen sind nun zwei andere Filme indirekt betroffen. Das Datum des neuen „Dune 2“-Kinostarts war zuvor von „Godzilla x Kong: The New Empire“ beansprucht worden, welcher nun in den USA erst am 12. April 2024 starten wird. An diesem Tag sollte jedoch der Animationsfilm „The Lord of the Rings: War of the Rohirrim“ veröffentlicht werden. Der neue „Der Herr der Ringe“-Film ist am stärksten betroffen, mit einem neuen US-Startdatum am 13. Dezember 2024.

Der SAG-AFTRA-Streik

Der SAG-AFTRA-Streik bedeutet nicht nur, dass Hollywood-Stars nicht drehen dürfen, sie können auch keine Werbung für ihre bevorstehenden Filme machen. Daher soll sich Warner Bros. entschieden haben, die Veröffentlichung von „Dune 2“ zu verschieben. Das Sci-Fi-Epos verfügt über eine beeindruckende Besetzung, einschließlich Timothée Chalamet, Zendaya, Florence Pugh und Javier Bardem, die natürlich dazu beitragen sollen, so viele Zuschauer wie möglich ins Kino zu locken. Das Studio befürchtet auch, dass der Streik und der damit verbundene Ausfall der Stars sich negativ auf die kommenden Preisverleihungen, wie die Oscars, auswirken könnte.

Es ist immer noch unklar, wann diese Krise enden wird. Zu Beginn des Schauspieler-Streiks gab die SAG-AFTRA das Ende von 2023 oder den Anfang von 2024 als möglichen Zeitpunkt an.

Laut THR hat Legendary, das in Zusammenarbeit mit Warner Bros. an „Dune 2“ wirkt, nun eine Entscheidung eingefordert. Denn die Marketingkampagne für den Film sollte im September beginnen, also zwei Monate vor dem Kinostart. Alle Beteiligten würden sich jedoch sicherlich wünschen, dass die Krise bereits vorher beigelegt wird.

nicht verpassen