VW baut keine Cabrios mehr: Das Ende einer Ära

5 months ago

Die Automobilwelt erlebt eine bedeutende Wende: Volkswagen, einer der renommiertesten Autohersteller der Welt, hat angekündigt, die Produktion von Cabriolets einzustellen. Diese Entscheidung markiert das Ende einer über 75-jährigen Tradition, die 1949 mit dem legendären VW Käfer Cabrio begann.

Eine Ära geht zu Ende: VW Käfer Cabrio als Anfang

Es war das Jahr 1949, als Volkswagen mit dem VW Käfer Cabrio ein Symbol für Freiheit und Lebensfreude auf die Straße brachte. Dieses Modell prägte Generationen und wurde zum Inbegriff des offenen Fahrvergnügens. Doch bald wird dieser Abschnitt in der Geschichte des Unternehmens abgeschlossen sein.

Die letzte Generation: T-Roc Cabrio

Kai Grünitz, der Entwicklungschef von VW, verkündete auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas, dass der Autohersteller bald sein letztes Cabrio-Modell fertigen wird. Aktuell ist das T-Roc Cabrio das einzige Modell in der VW-Palette, das die Open-Air-Option bietet. Es ist ab etwa 35.900 Euro erhältlich und in zwei Ausstattungsvarianten sowie mit zwei Motorisierungen verfügbar. Doch auch dieses Modell wird nach der Einführung der neuen T-Roc-Generation im Jahr 2025 nicht mehr als Cabrio-Variante angeboten.

Globale Trends und Absatzzahlen

Volkswagen folgt damit einem globalen Trend: Die Absatzzahlen für Cabrios sind weltweit rückläufig, und immer weniger Hersteller bieten solche Fahrzeuge an. Die Gründe für diesen Wandel sind vielfältig und reichen von veränderten Kundenpräferenzen bis hin zu wirtschaftlichen Überlegungen.

Veränderungen in Wolfsburg

Unter der Leitung des ehemaligen VW-Bosses Herbert Diess gab es noch Träume von einem offenen Elektro-VW. Doch die Zeiten haben sich geändert. Ein Sprecher von VW äußerte gegenüber der BILD, dass es derzeit keine Pläne für ein neues Cabrio gibt.

Ein leiser Abschied

Es gibt jedoch eine kleine Hoffnung für Liebhaber der Cabriolets. Das aktuelle T-Roc-Cabrio soll zu Beginn der Produktion der neuen Generation noch parallel weitergeführt werden. Erst später wird dieses Modell endgültig eingestellt. Dies lässt zumindest für eine kurze Zeit die Möglichkeit offen, ein Stück Automobilgeschichte zu erwerben, bevor es in die Annalen der Geschichte eingeht.

Diese Entscheidung von Volkswagen ist nicht nur das Ende einer Produktlinie, sondern auch ein Symbol für den Wandel in der Automobilbranche, in der Traditionen neuen Trends und Technologien weichen. Es bleibt abzuwarten, wie sich der Markt weiterentwickeln wird und welche Neuerungen die Zukunft für Autofahrer bereithält.

nicht verpassen