Einleitung in die Welt des Kazan-Kochens

7 months ago

Der Kazan: Ein traditionelles Kochgerät mit Geschichte

Der Kazan, auch als Kasan bekannt, ist ein traditionelles Kochgerät, das in verschiedenen Kulturen Zentralasiens und Osteuropas weit verbreitet ist. Es handelt sich um einen gusseisernen oder metallenen Topf mit einem dicken Boden und einer tiefen, halbkugelförmigen Form. Diese einzigartige Konstruktion ermöglicht es dem Kazan, die Wärme gleichmäßig zu verteilen und zu speichern, was ihn ideal für eine Vielzahl von Kochtechniken macht, von Schmoren über Braten bis hin zum Backen.

Vielseitigkeit des Kazans

Der Kazan ist außerordentlich vielseitig und kann sowohl über offenem Feuer als auch auf modernen Herden verwendet werden. Er eignet sich hervorragend für langsam gekochte Eintöpfe, Reisgerichte wie Plov, und sogar für das Backen von Brot. Aufgrund seiner schweren Bauweise hält der Kazan hohen Temperaturen stand und kann somit für eine breite Palette kulinarischer Experimente genutzt werden.

Grundlegende Tipps für das Kochen mit dem Kazan

Die richtige Pflege des Kazans

Bevor Sie mit dem Kochen beginnen, ist es wichtig, Ihren Kazan richtig vorzubereiten und zu pflegen. Gusseiserne Kazans sollten vor dem ersten Gebrauch eingebrannt werden, um eine natürliche Antihaftbeschichtung zu entwickeln. Nach jedem Gebrauch sollte der Kazan gereinigt und leicht geölt werden, um Rostbildung zu vermeiden.

Temperaturkontrolle

Die Temperaturkontrolle ist beim Kochen mit dem Kazan entscheidend. Aufgrund seiner dicken Wände und seines tiefen Designs kann der Kazan sehr hohe Temperaturen erreichen und diese lange halten. Es ist wichtig, die Wärmequelle entsprechend anzupassen, um ein gleichmäßiges Garen zu gewährleisten und Anbrennen zu vermeiden.

Umgang mit verschiedenen Zutaten

Der Kazan eignet sich besonders gut für Gerichte, die eine lange Garzeit benötigen, wie Schmorgerichte oder Eintöpfe. Er ist aber auch ideal für das schnelle Braten von Fleisch oder Gemüse bei hoher Hitze. Die tiefe Form ermöglicht es, Zutaten in verschiedenen Schichten zu garen, was besonders bei Reisgerichten wie Plov nützlich ist.

Klassischer Plov im Kazan

Plov, auch als Pilaw bekannt, ist ein traditionelles Reisgericht, das perfekt im Kazan zubereitet werden kann.

Zutaten:

  • 500 g Lammfleisch, gewürfelt
  • 2 große Zwiebeln, fein gehackt
  • 3 Karotten, in Streifen geschnitten
  • 400 g Basmatireis
  • 1 Liter Fleischbrühe
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Knoblauch

Zubereitung:

Erhitzen Sie den Kazan und braten Sie das Fleisch an, bis es braun ist.

Fügen Sie Zwiebeln und Karotten hinzu und braten Sie diese, bis sie weich sind.

Fügen Sie den gewaschenen Reis hinzu und rühren Sie um.

Gießen Sie die Brühe darüber und fügen Sie die Gewürze hinzu.

Lassen Sie den Plov bei niedriger Hitze kochen, bis der Reis das gesamte Wasser aufgenommen hat.

Servieren Sie den Plov heiß, garniert mit frischen Kräutern.

Schmackhafter Eintopf im Kazan

Zutaten:

  • 500 g Rindfleisch, gewürfelt
  • 3 Kartoffeln, gewürfelt
  • 2 Paprikaschoten, in Streifen
  • 1 Dose Tomaten
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Paprika, Lorbeerblätter

Zubereitung:

Braten Sie das Fleisch im Kazan an, bis es braun wird.

Fügen Sie Zwiebeln und Paprika hinzu und kochen Sie sie, bis sie weich sind.

Geben Sie die Kartoffeln, Tomaten und Gewürze hinzu und bedecken Sie sie mit Wasser.

Lassen Sie den Eintopf bei mittlerer Hitze köcheln, bis das Fleisch und die Kartoffeln weich sind.

Servieren Sie den Eintopf heiß, idealerweise mit einem Stück frischen Brotes.

Das Kochen mit dem Kazan ist eine hervorragende Möglichkeit, traditionelle Gerichte zu erkunden und neue Geschmackserlebnisse zu entdecken. Durch seine Vielseitigkeit und einzigartige Kochweise bietet der Kazan eine unvergleichliche Erfahrung für jeden Kochenthusiasten. Ob Sie einen herzhaften Eintopf oder ein raffiniertes Reisgericht zubereiten möchten, der Kazan ist ein unverzichtbares Werkzeug in Ihrer Küche.

nicht verpassen